Danke!

Nicht weniger als 100 Weinbauern werden sich am 3. August in Perg einfinden, wenn die ÖVP zum alljährlichen Vinum Perg einlädt.

Das Vinum findet heuer am Samstag, 3. August ab 14 Uhr im Zentrum von Perg statt.

Die Anzeichen auf einen Rekordumsatz beim Vinum Perg stehen ausgezeichnet. Während die Wetterkapriolen der bevorstehenden Ernte stark zugesetzt und sogar einen Teil vernichtet haben, ist der zu verkostende 2011er Wein bestens ausbalanciert und hatte die optimalen Witterungsbedingungen.

Das Vinum Perg lockt alljährlich eine Vielzahl an Stammgästen in die Bezirksstadt. Alle kommen, um sich durch die Vielfalt der österreichischen Weine zu kosten. Viele von ihnen haben aber auch einen besonderen Grund, warum sie am 4. August das Vinum zum Anlass nehmen, um ins untere Mühlviertel zu kommen.

95 Winzer aus nahezu allen Weinbauregionen Österreichs garantieren wieder Gaumenfreuden und Weingenuss in der Bezirkshauptstadt. Die Organisatoren Bettina Bernhart (im Bild re.) und Franz Schützeneder (2.v.re.) raten allen Interessierten, möglichst bald vorbeizukommen, um in Ruhe unter der fachkundigen Beratung der Winzer die edlen Tropfen zu verkosten und so den Lieblingswein herauszufinden, der dann am Abend mit Freunden beim gesellschaftlichen Teil genossen werden kann.

 

"Was vor 12 Jahren noch ein Versuch war, hat sich heuer mit der 13. Auflage zu einer Veranstaltungsinstitution entwickelt, nach der die Leute ihren Urlaub planen", ist auch LH-Stv. Franz Hiesl als Bezirksparteiobmann stolz auf diesen ÖVP-Event.

OÖVP-NEWS

OÖVP-Hattmannsdorfer: "Es geht darum, Menschen zu pflegen und nicht irgendwelche Akten"

Im heutigen Unterausschuss zur Pflege wurde der OÖVP-Antrag zur Entbürokratisierung in Pflegeheimen behandelt - Gemeinsam mit Experten wurden...

105 Millionen Euro mehr für JKU

Aufstockung des JKU-Budgets wichtig für Standort Oberösterreich

OÖN: Infrastruktur: Breitband und 5G schon wichtiger als Straße und Schiene

Aktuelle Umfrage: Kurs von Landeshauptmann Thomas Stelzer

In der Landeshauptmanndirektwahl würden 52 Prozent der Oberösterreicher Thomas Stelzer direkt wählen. Im Vergleich dazu kommen etwa Manfred...
nach oben