Danke!

Wenn die Bezirks-VP in Perg zum Vinum lädt, dann ist das für Weinliebhaber ein absoluter Pflichttermin. Am 6. August ging die 17. Ausgabe des größten Weinfestes im ganzen Land mitten im Perger Stadtzentrum über die Bühne.

Die Besucher des 17. Vinum Perg am 6. August kommen heuer in den Genuss regionaler Köstlichkeiten und können sich gleichzeitig über das Angebot der Winzer aus 17 verschiedenen Weinbauregionen freuen. Einige Debütanten möchten dem Vinum Perg bereits beim ersten Anlauf ihren Stempel aufdrücken.

Trotz Registrierkassenpflicht und Ernteschäden sind wieder 90 Winzer beim Vinum in Perg dabei.

Das Veranstaltungsteam rund um Organisator Franz Schützeneder konnte auch beim diesjährigen Vinum ein sehr positives Resümee ziehen. Das Vinum hat die angepeilte Marke von 10.000 Besuchern neuerlich übersprungen. Besonders erfreulich war, dass der Nachmittag mit vielen weininteressierten Käufern bereits sehr belebt war. Auffällig ist auch, dass immer mehr Besucher weite Wegstrecken zurücklegen, um zum Vinum zu kommen. Steirer, Niederösterreicher, ja sogar Burgenländer und Salzburger Besucher wurden neben den Gästen aus Schrobenhausen und auch anderen bayrischen Städten gesehen.

 

 

Auch bei der 16. Auflage des Vinum Pergs arbeiten wieder viele fleißige Helfer hinter und vor den Kulissen am Erfolg der Veranstaltung mit. Was die Veranstaltung für die Stadt bedeutet, wo die heiklen Punkte in der Organisation liegen und warum das Arbeiten am Weinfest Spaß macht, haben wir Bürgermeister Anton Froschauer, Stadtparteiobmann Anton Wahlmüller und Organisator Niklas Schützeneder gefragt.

OÖVP-NEWS

Hattmannsdorfer: „Müssen jene, mit gültigem Asylbescheid in den Arbeitsmarkt bringen“

Auch wenn sie uns nicht gefällt, akzeptieren wir die Entscheidung des Innenministeriums – daher politischer Schulterschluss gegen Fachkräftemangel...

Fachkräftelücke muss dringend geschlossen werden – Job-Gipfel der Bundesregierung bringt wichtige Schritte in die richtige Richtung

LH Stelzer/LH-Stv. Strugl: „Dem Fachkräftemangel muss durch Maßnahmen im In- und Ausland entgegengesteuert werden

LH Stelzer: "Energievorzeigeregion OÖ als idealer Ort um über Europas Energie-Zukunft zu beraten"

EU-Energieministerrat in Linz: Oberösterreich unterzeichnet Wasserstoff-Initiative

Kassenreform: „Das Geld der Oberösterreicher bleibt im Land.“

Harte Verhandlungen auf Augenhöhe mit Bund - Zentrale Reformbedingungen erfüllt

Aktuelle Umfrage bestätigt den Kurs von Landeshauptmann Thomas Stelzer

nach oben